low fat diätplan

Low Fat Diätplan

> Diäten > Diätpläne > Low Fat Diätplan

Mit der Low Fat Diät gehört Kalorienzählen der Vergangenheit an. Denn bei dieser Ernährung entscheidet nicht der Kaloriengehalt, ob die Lebensmittel für die schlanke Linie geeignet sind, sondern der Fettanteil. Das sorgt dafür, dass sich der Diätplan auch entsprechend flexibel gestalten lässt, was vielen Abnehmwilligen sehr entgegenkommen dürfte.

Wie funktioniert der Low Fat Diätplan?

Die Low Fat Ernährung legt das Hauptaugenmerk nicht auf den Energiegehalt von Lebensmitteln, sondern auf deren Fettanteil. Grundsätzlich gilt, dass man bei dieser Diät daher nur im Schnitt rund 30 Gramm Fett täglich zu sich nehmen sollte. So soll ein schneller Gewichtsverlust einsetzen, da sich der Diätwillige auf eine fettarme und zugleich natürlich auch gesunde Ernährung konzentriert.

Kohlenhydrate

Trotz der immer wieder schlechten Nachrede: Kohlenhydrate sind in der Low Fat Diät erlaubt!

Aber: Schlemmen ohne Grenzen – Hauptsache ohne Fett – ist hier natürlich trotzdem nicht angesagt. Dennoch lassen sich im Diätplan viele Nahrungsmittel finden, die von anderen Diätprogrammen vom Teller verbannt werden. So ist zum Beispiel auch der Verzehr von Kohlenhydraten gestattet und sogar zuckerhaltige Lebensmittel kommen bedingt auf den Speiseplan.

Ergänzt werden soll die fettreduzierte Ernährung dann noch durch ausreichend Bewegung, Sport, um noch effektiver abnehmen zu können.

Was solltest du bei der Low Fat Diät beachten?

Da bei der Low Fat Diät Fette die Hauptrolle spielen, gibt es hier einige Grundregeln, die für Erfolge auf der Waage zu beachten sind. Vorrangig sollen tierische Fette durch pflanzliche Öle ersetzt werden. Auch die Zubereitung der Mahlzeiten ist von Bedeutung, um hier bereits Fette einzusparen. Statt das Fleisch oder andere Lebensmittel in Öl anzubraten empfiehlt sich so ein Grillen auf dem Tisch- oder Holzkohlegrill oder ein fettfreies Dünsten sowie Garen in beschichteten Pfannen oder im Ofen sowie in der Mikrowelle.

Olivenöl

Wichtig ist, dass tierische Fette durch pflanzliche Fette ersetzt werden – wie z.B. durch Olivenöl.

So schafft man es, die tägliche Fettmenge auf 30 bis 50 Gramm zu reduzieren.

Das klingt im ersten Moment zwar etwas aufwendiger, lohnt sich aber. Wer gleichzeitig noch viel trinkt und in Bewegung kommt, bei dem dürfte der Erfolg dann auch nicht lange auf sich warten lassen.

Allerdings sollte man sich vorab natürlich noch ausreichend darüber informieren, welche Lebensmittel für eine Low Fat Ernährung überhaupt in Frage kommen.

Erlaubte und verbotene Lebensmittel

Die Grundregel ist einfach: Alles, was viel Fett enthält, hat bei der Low Fat Diät nichts verloren. Somit muss man zum Beispiel in erster Linie auf Käsespezialitäten mit hohem Fettgehalt oder auch auf Wurst sowie Fleischsorten verzichten, die über einen hohen Fettanteil verfügen. Auch frittierte Speisen und Fertiggerichte, die reich an Fett und Zucker sind, sind Tabu.

Obst und Gemüse

Frisches Obst und Gemüse sollte stets in die Diät miteingebunden werden.

Dafür kommen vorrangig folgende Lebensmittel in den Kühlschrank:

  • Fisch
  • Geflügelfleisch (Pute)
  • Vollkornprodukte
  • Obst
  • Gemüse
  • Fettarme Milchprodukte (Buttermilch, Harzer Käse)
  • Kartoffeln
  • Reis und Pasta
  • Eier

Vorschlag für einen Low Fat Diätplan

Da der Diätplan der Low Fat Ernährung viele Nahrungsmittel berücksichtigt, ist es bei dieser Ernährungsform besonders leicht, sich abwechslungsreich zu ernähren und so eintönigen Rezepten vorzubeugen. Das kommt sicherlich jedem entgegen, der sich von Diät Programmen wie der Eiweiß oder Low Carb Diät eher abgeschreckt fühlt. Denn hier kommt es besonders durch die Einschränkung der Kohlenhydrate zu einer sehr reduzierten Speiseauswahl.

Das ist sicherlich schon mal ein großes Plus für die Low Fat Diät. Wenn es dir aber dennoch an Ideen fehlt, wie man einen Low Fat Tag gestalten kann, dient dir der folgende Diät Tagesplan als kleine Stütze.

Frühstück: Süße Frischkäse Bananen-Schoko Creme

Schokolade

Sogar ab und zu ein Stück dunkle Schokolade ist während der Low Fat Diät erlaubt.

1 Banane, 1 Orange, 60 g Frischkäse (13 % Fett), 1 Esslöffel Ahornsirup, 1 Esslöffel Schokoraspeln (70 % Kakaoanteil)

Die Banane in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, dann die Orange auspressen und den Saft hinzugeben und verrühren. Nun den Frischkäse unterheben und den Ahornsirup hinzugeben. Wieder alles gut verrühren und zum Schluss die Schokoraspeln vorsichtig unterheben. Kann gegebenenfalls noch mit Früchten garniert werden.

Portion liefert ca. 100 Kalorien (Rezept ergibt 3 Portionen)

Mittag: Putenschnitzel mit Lachsschinken und Gemüse

2 Möhren, 1 Zucchini, 3 Zwiebeln, 8 Putenschnitzel, Salbei, 4 Scheiben Lachsschinken, getrocknete Tomaten, Olivenöl, Zitrone

Möhren, Zucchini und Zwiebeln schälen und in kleine Streifen schneiden. Ebenso den Salbei waschen und die Tomaten zerkleinern. Putenschnitzel nun mit jeweils einer halben Scheibe Lachsschinken und einem Salbeiblatt garnieren, mit einem Zahnstocher befestigen. Restlichen Salbei zerhacken. Das Schnitzel wird nun von beiden Seiten in einer Pfanne mit wenig Olivenöl angebraten. Anschließend im Backofen bei 100 Grad warmhalten. In der Pfanne werden nun die Zwiebeln und Möhren angebraten, dann die Zucchini hinzugeben. Abschließend Tomaten und den zerhackten Salbei in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft verfeinern und Gemüse und Schnitzel auf einem Teller anrichten.

1 Portion liefet ca. 350 Kalorien (Rezept ergibt 2 Portionen)

Abendessen: Griechische Kohlsuppe

100 g Vollkorn Suppennudeln, 200 g Spitzkohl, 1 Zitrone, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 60 ml Geflügelbrühe, Kräuter

Kohl waschen und schneiden. Nebenbei die Brühe aufkochen und die Suppennudeln hinzugeben. Nach Packungsanleitung kochen. Rund 5 Minuten vor Ende der Nudelgarzeit, den Kohl ebenfalls zur Brühe hinzufügen. Zitrone abspülen, trocknen und die Schale fein abreiben und anschließend auspressen. Anschließend das Ei aufschlagen und Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eiweiß wird dann halb steif geschlagen. Eiweiß, Zitronensaft und Zitronenschale vermischen und etwas von der Brühe unterheben. Die Masse anschließend in den Topf mit Brühe einrühren. Nicht aufkochen lassen, da diese sonst gerinnt. Abschließend wird die Suppe mit Salz und Pfeffer sowie den Kräutern der Wahl abgeschmeckt.

Portion liefert ca. 260 Kalorien (Rezept ergibt 2 Portionen)

Ein Low Fat Diätplan erlaubt es unter anderem sogar mit einer süßen Frühstücksmahlzeit in den Tag zu starten. Ein kleiner Trost für alle, die auch während der Diät nicht auf Schokolade und Co. verzichten wollen. Grundsätzlich ist es bei der Low Fat Diät also möglich, an vielen Ernährungsgewohnheiten festzuhalten. Dabei nimmt man dann dennoch ebenso schnell ab, wie bei alternativen Diätkonzepten. Warum den Winterspeck also nicht einfach auf diese Art bekämpfen?

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!