Mit Chia Samen abnehmen

Mit Chiasamen abnehmen: So setzt du das Superfood ein

> Ernährung zum Abnehmen > Mit Chiasamen abnehmen: So setzt du das Superfood ein

Stars und Sternchen schwören darauf. Sie sind für den Ausdauersport aufgrund ihrer vielen Nährstoffe empfohlen. Die Azteken haben sie als Zauberpflanze verehrt. Chiasamen werden also in den höchsten Tönen gelobt. Doch was macht die kleinen Samen der Salbeipflanze zum Superfood? Und kann man damit wirklich Gewicht verlieren?

Kleiner Samen – große Wirkung: So kann man mit Chiasamen abnehmen

Unbestritten ist, dass Chiasamen viele wertvolle Inhaltsstoffe haben, die als äußerst gesund und wichtig für den menschlichen Organismus gelten. Außerdem sind die kleinen Wundersamen glutenfrei und natürlich vegan.

Nährstoffbombe Chiasamen

Auf den ersten Blicken wirken sie unscheinbar, doch die kleinen Körner haben es in sich – und das ganz im wahrsten Sinne des Wortes. Im Vergleich zu anderen Lebensmitteln, die uns als gesundheitsfördernd bekannt sind und für viele Diäten empfohlen werden, zeichnen sie sich durch ein ‚mehr als‘ aus.

Sie enthalten mehr Omega-3-Fettsäuren als Lachs und Fisch ist bekanntlich reich an den wichtigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, denen nachgesagt wird, eine wichtige Rolle bei der Prophylaxe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu spielen.

Chiasamen sind außerdem reicher an Kalzium als Kuhmilch und stärken damit die Knochen. Auch Eisen ist in Chiasamen reichlich enthalten. Sie haben einen höheren Eisenanteil als beispielsweise Spinat. Der Magnesiumgehalt ist höher als bei Brokkoli und in Chia findest du mehr Selen, das freie Radikale bindet, als in Leinsamen.

Die in Chiasamen vorhandenen Proteine tragen zum Muskelaufbau bei. Die Ballaststoffe machen lange satt. Weitere Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine und Antioxidantien sorgen dafür, dass das Gleichgewicht unseres Körpers bestehen bleibt.

Die praktische Nährwerttabelle für Chiasamen (pro 100g) für den Überblick:

Tabelle/Box

Bindungen eingehen: So quillt Chiasamen auf

Die Nährstoffe sind schön und gut – aber wie helfen Chiasamen konkret beim Abnehmen? Wer die kleinen Samen schon einmal eingeweicht hat, der weiß, dass sie aufquellen. Tatsächlich binden sie sogar das 7 – 12-fache ihres eigenen Gewichts an Wasser.

So signalisieren sie dem Magen, dass er eigentlich voll ist und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. So kann auf Dauer die tägliche Kalorienzufuhr reduziert werden und das ohne Hungergefühl. Wenn du immer mal wieder mit Heißhungerattacken kämpfst, sind Chiasamen ein probates Mittel, um ihnen ein für alle Mal ein Ende zu setzen.

Durch die gelartige Konsistenz werden Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette langsamer abgebaut. Es wird weniger Insulin ausgeschüttet und die Fettverbrennung so zusätzlich angekurbelt. Ganz wichtig: Wenn du die Chiasamen nicht im Vorfeld einweichst, solltest du ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen, damit die Chiasamen ihre Wirkung auch tatsächlich entfalten können.

Frühjahrsputz: reinigende Wirkung von Chiasamen

Chiasamen gelten als gut verträglich und tragen sogar dazu bei, Giftstoffe aus Magen und Darm auszuscheiden. Die südamerikanischen Samenkörner enthalten lösliche Ballaststoffe, die gerade für alle, die unter einem Reizdarmsyndrom leiden oder immer wieder mit Sodbrennen zu kämpfen haben, leichter verdaulich.

Wie bereits erläutert, bilden die Chiasamen eine Art Gelee, das die empfindliche Darmwand schützt. Außerdem wird überschüssige Magensäure einfach wie von einem Schwamm aufgesogen.  So tust du deiner Darmflora mit Chiasamen jeden Tag etwas Gutes.

Rezepte mit Chiasamen

Eigentlich sind die kleinen Samen herrlich unkompliziert. Sie sind beinahe geschmacksneutral bis auf ein leicht nussiges Aroma. Bis zu 2EL (ca. 15g) am Tag sind die empfohlene Tageshöchstdosis der Europäischen Union.

Am besten isst du Chiasamen roh. Werden die Saatkörner nämlich erhitzt, verlieren sie unter Umständen ihre Nährstoffe. Du kannst Chia einweichen oder uneingeweicht konsumieren und sogar schroten, um es als Mehl zu verwenden. Bis zu 20 % der Mehlmenge kann durch Chiasamen ersetzt werden.

Der einfachste Weg, die tägliche Dosis Chiasamen zu konsumieren, ist, sie einfach über den Salat zu streuen oder morgens im Müsli mit Naturjoghurt zu essen. Andere schwören auf Chia-Wasser oder Chia-Gel als Appetitzügler vor den Mahlzeiten oder auf nüchternen Magen in der Früh.

Chia Wasser Chia Gel

Shake it: Smoothies mit Chiasamen

Besonders beliebt in der Fitnessszene und bei allen, die gesund leben möchten: bunte Smoothies, die Zwischen- oder ganze Hauptmahlzeiten ersetzen und voller Vitamine und anderer Mineralstoffe stecken. Chiasamen schummeln sich ganz einfach und natürlich dazu und sorgen dafür, dass du lange satt bleibst.

Übrigens: Auch eine Smoothie-Diät verträgt eine Prise Chia, sodass du garantiert bis zur nächsten Flüssigmahlzeit keinen Appetit verspürst. Unsere zwei Lieblingssmoothies mit Chiasamen haben wir für dich mitgebracht – am besten gleich ausprobieren:

Chia Smoothy

Chia-Up your breakfast: Frühstück mit Chia

Wir hoffen, du stimmst uns zu, wenn wir behaupten, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Mit Chiasamen wird dein Frühstück ausgewogen und sättigend. Wenn es nicht immer Müsli mit Chia sein soll, haben wir für dich für einen guten Start in den Tag noch andere Frühstücksideen.

Chia Marmelade Produktbox

Fazit: Hält das Wundermittel, was es verspricht?

Chiasamen sind keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Schon Mayas und Azteken waren überzeugt von den schwarzen Körnchen. In der EU ist Chia seit 2013 offiziell als neuartiges Lebensmittel anerkannt und eben auch eine empfohlene Tagesdosis festgelegt, da keine Studien über die Langzeitwirkung von Chiasamen vorliegen.

In Chiasamen ist viel enthalten, was äußerst gesund ist. Es steckt voller Mineralstoffe und Spurenelemente für ein gesundes Leben, darunter auch Omega-3-Fettsäuren, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen können.

Und sie machen tatsächlich lange satt. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Samen ein Wundermittel sind, mit dem du auf magische Art und Weise abnimmst. Schokomüsli wird nicht automatisch zum Gesund-und-Schlank-Essen, nur weil du Chia darüber streust.

Bei einer Ernährungsumstellung können Chiasamen sich allerdings als perfekter Begleiter erweisen. Sie zügeln den Appetit, versorgen den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen und helfen, Giftstoffe zu beseitigen.

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!