Abnehmen mit Aquajogging

Mit Aquajogging abnehmen

> Abnehmen mit Sport > Mit Aquajogging abnehmen

Nass machen für den großen Erfolg auf der Waage? Warum eigentlich nicht – schließlich ist Schwimmen bekannt dafür, die Pfunde nur so purzeln zu lassen. Wer sich hingegen Abwechslung zum tristen Bahnen-Schwimmen wünscht, der sollte sich mit Aquajogging auseinandersetzen. Wassergymnastik, die die Muskeln stählt und so die Traumfigur in greifbare Nähe bringt.

Aquajogging: Vorteile im Überblick

Sport im Wasser – bei vielen läuten da gleich die Alarmglocken. Denkt man doch zunächst an gemütliche Seniorenrunden, die seltsam anmutende Übungen im Wasser durchführen. Mit diesem Vorurteil bist du  beim Aquajogging aber völlig falsch. Mittlerweile ist der Wassersport ein echter Trend.

Junge Frauen und Männer wissen die Vorzüge zu schätzen, die sich übrigens nicht nur auf eine rasche Gewichtsreduktion beschränken.

Besonders beim Aquajogging purzeln die Pfunde nur so dahin. Die Laufrunde wird dafür einfach ins kühle Nass verlegt.

Erfrischend im Sommer und unglaublich schonend für Gelenke, Hüfte, Wirbelsäule Rücken und Bänder. Für wen also das konventionelle Joggen zu Land aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage kommt, der findet hier die willkommene Alternative.

Aquajogging unter Wasser

Aquajogging verbrennt Kalorien und außerdem noch schonend für die Gelenke!

Jede Muskelgruppe wird beim Wasserlauf beansprucht, was das außergewöhnliche Jogging zu einem effektiven Ganzkörper- und zugleich Ausdauertraining macht. Zumal der Kraftaufwand im schwerelosen Wasser nicht zu unterschätzen ist.

Der hohe Wasserwiderstand fordert dich heraus und kostet viel Kraft und Energie. Was mühelos wirkt, ist also ein echter Fett-Killer und baut dabei deine Kondition und Fitness aus. Davon profitieren besonders stark übergewichtige Menschen, die mit Aquajogging oder Wasser-Fitness einem Sport nachgehen können, der sich auch mit hohem Körpergewicht vergleichsweise leicht durchführen lässt.

Der Sport im Wasser birgt außerdem noch folgende Vorteile:

  • Die Wasserströmung wirkt ähnlich wie eine Ganzkörpermassage. Davon profitiert die komplette Muskulatur aber auch das Bindegewebe. Interessant für Frauen, die gegen unschöne Cellulite ankämpfen wollen.
  • Anregung der Durchblutung und Entspannung für beanspruchte Muskeln.
  • Stärkung des Herz- Kreislaufsystems
  • Der hohe Kraftaufwand ist beim Wassersport kaum zu spüren. Ideal, wenn es noch an Kondition und Durchhaltevermögen fehlt, um andere Ausdauersportarten zu meistern.

Abnehmen mit Aquajogging: Der Kalorienverbrauch

Wer den Wassersport gezielt einsetzen will, um Pfunde zu verlieren, der interessiert sich verständlicherweise besonders für den Kalorienverbrauch. Wie viel Energie wird also in einer Stunde Joggen im Wasser circa verbrannt?

Es sind rund 800 Kalorien, die in einer Stunde durchschnittlich abgearbeitet werden können – ein Wert, der sich durchaus sehen lassen kann. Damit übertrumpft das Wasser-Joggen sogar das klassische Joggen auf der Straße. Noch ein Grund, die Laufschuhe an den Nagel zu hängen.

Aquajogging Kurs

Für Einsteiger bietet sich ein Aquajogging Kurs an. Anfangs benötigt man noch Hilfe mit der Abfolge der Übungen sowie mit der Ausrüstung. Dann steht der Traumfigur nichts mehr im Wege.

Allerdings musst du bedenken, dass der Kalorienverbrauch variiert und abhängig ist von deinem Körpergewicht. Auch weitere Faktoren wie Alter, Geschlecht und Größe sind entscheidend für den Verbrauch. Und sogar die Wassertemperatur spielt eine Rolle.

Liegt die Wassertemperatur über 26 Grad, so wird der Energieverbrauch gesteigert.

Der Körper muss den Temperaturunterschied zur Körpertemperatur ausgleichen – also sozusagen doppelt arbeiten. Rein theoretisch verlierst du also schon an Gewicht, wenn du einfach nur vom Beckenrand ins kühle Nass springen.

Aber selbst, wenn die Stunde Aquajogging mit weniger als 800 Kalorien glänzt, so ist der Verbrauch dennoch beachtlich. Schnelle Erfolge bei richtiger Ernährung sind hier vorprogrammiert und dürften nicht lange auf sich warten lassen.

Aquajogging: Das sollten Einsteiger beachten

Aquajogging oder auch Aquafitness wird in Form von Kursen in Sportklubs oder auch Schwimmbädern angeboten. Natürlich nicht nur im Sommer, auch im Winter wird weiter an der Figur gearbeitet.

Ein solcher Kurs lohnt sich zu Beginn. Unter anderem auch, da du teilweise auf bestimmte Sportausrüstungen angewiesen bist. Darunter zum Beispiel Aqua-Schuhe aus Neopren und ein Schwimmgürtel aus Schaumstoff. Später kann die Ausrüstung noch um Hanteln oder Gewichte für die Füße erweitert werden, um das Training zu intensivieren.

Unser Tipp BECO Aqua Jogging Gürtel
Der Schwimmgürtel von BECO ist für alle Wassergymnastik-Aktivitäten und auch zum Tiefwasserjoggen bestens geeignet. Bei Amazon.de ansehen

Statt gleich zu investieren, lohnt sich also der Abstecher in einen Einsteigerkurs. Zumal dich der Profi vor Ort dann über bestimmte Übungen und Bewegungsabläufe aufklärt, die beim Jogging im Wasser wichtig sind.

Zu Beginn musst du nämlich erst mal an deiner Balance arbeiten und ein Gefühl für die Bewegungen im Wasser entwickeln. Ohne professionelle Hilfe kann es dabei schnell zu Fehlern in der Bewegungsabfolge kommen. Auch regelmäßige Pausen zwischen den Übungen sind enorm wichtig, da du den tatsächlichen Kraftaufwand durch das schwerelose Gefühl im Wasser kaum bemerkst.

Statt sich zu überfordern, ist hier ein langsamer Einstieg empfehlenswert, der übrigens auch viele Kalorien verbraucht.

Zu Beginn eignet sich auch eine weitere Form der Aqua-Fitness namens Aqua-Walking. Geh- und Laufbewegungen werden hier zunächst langsam mit Bodenkontakt geübt. Der fehlt beim Aquajogging nämlich, da die Übungen lediglich im tiefen Wasser durchgeführt werden.

Sport im Wasser birgt viele Vorteile. Besonders für jeden, der bisher weniger sportlich aktiv war und das zukünftig ändern will. Aquajogging ist somit auch wesentlich leichter zu bewältigen als das klassische Joggen, kommt dir aber dennoch mit einem sehr hohen Kalorienverbrauch entgegen. du nimmst ab, steigerst deine Kondition und stärkst Herz, Kreislauf und Muskeln. Ein Ausflug ins Wasser, der sich also wirklich lohnt.

Unser Tipp BECO Aqua Hanteln
Für leicht fortgeschrittene Aqua Jogger lohnt sich auch eine Investition in Aqua Hanteln. So kann das Training gleich noch intensiviert werden. Bei Amazon.de ansehen
War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!