abnehmen mit crosstrainer

Mit einem Crosstrainer abnehmen: Die besten Ellipsentrainer im Test

> Abnehmen mit Sport > Mit einem Crosstrainer abnehmen

Crosstrainer (auch Ellipsentrainer) haben sich in den letzten Jahren zum Cardio-Fitnessgerät Nummer eins gemausert, wenn es um’s Abnehmen geht. Das Training ist für den ganzen Körper anspruchsvoll und du verbrennst dabei jede Menge Kalorien. In unserem Crosstrainer Test verraten wir dir nicht nur empfehlenswerte Geräte, sondern auch, ob und wie viel du damit tatsächlich abnehmen kannst und wie du dein Training am besten aufbauen solltest.

Warum mit einem Crosstrainer abnehmen?

Damit ist auch klar, wozu diese Geräte dienen: Sie ersetzen das Laufband beziehungsweise das Joggen. Und haben dabei sogar noch eine Menge Vorteile.

Das Training mit dem Crosstrainer ist mittlerweile nicht mehr nur bei Frauen, sondern auch bei Männern zunehmend beliebt. Kein Wunder, kaum ein Fitnessgerät bietet größeres Abnehmpotential und beansprucht so viele verschiedene Muskelgruppen. Warum das Trainieren mit dem Ellipsentrainer so effektiv ist, zeigen dir die folgenden Vorteile:

Vorteil #1: Das Training ist gelenkschonend

Anders als beim Laufen stehen die Füße am Crosstrainer fest auf. Dies ist besonders für stark übergewichtige Menschen wichtig, die unter Gelenkschmerzen leiden. Beim Joggen wirken nämlich starke Kräfte auf die Gelenke (z.B. Knie), weshalb es auch als High-Impact-Sport bezeichnet wird. Der Crosstrainer hingegen bietet für diese Personen eine interessante Alternative, da das Training wesentlich gelenkschonender ist!

Crosstrainer

Fitnesseinheiten auf dem Crosstrainer sind sehr effektiv.

Vorteil #2: Crosstrainer trainieren die Arm- & Beinmuskulatur

Während beim Joggen hauptsächlich die Beinmuskulatur beansprucht wird, werden beim Crosstrainer auch die Arm- und die Rumpfmuskeln trainiert und somit in Form gebracht. Im Hinblick auf die Gewichtsreduzierung ist dies deshalb wichtig, weil Muskelaufbau auch bei der Fettverbrennung hilft. Denn, je mehr Muskelmasse, desto größer der Grundumsatz!

Primäres Ziel ist es also mithilfe des Crosstrainers Fett- in Muskelmasse umzuwandeln und so für einen höheren Kalorienverbrauch (selbst im Ruhestand) zu sorgen!

Vorteil #3: Crosstrainer verbessern die Kondition

Die intensive Ganzkörperbewegung führt zu einer vermehrten, tieferen Atmung und in weiterer Folge zu einem höheren Lungenvolumen. Die positive Folge ist eine ökonomischere Sauerstoffaufnahme und eine bessere Durchblutung. Deine bessere Kondition führt also zu mehr Leichtigkeit beim Training, motiviert dich weiter zu trainieren und pusht dich zu besseren Leistungen.

Vorteil #4: Crosstrainer sind platzsparend

Einen Crosstrainer kannst du selbst in einem relativ engen Raum aufstellen, denn viele Geräte lassen sich platzsparend zusammenklappen. Ist dein neuer Crosstrainer klappbar, kannst du das Training also sogar in einer kleinen Wohnung problemlos durchführen! Im Vergleich zum sperrigen Laufband oder Fahrrad-Ergometer ist das ein nicht außer Acht zu lassender Vorteil, denn nicht jeder verfügt über ein Zimmer, das sich zum eigenen Fitnessraum umfunktionieren lässt!

Qualität: Diese Kriterien muss ein Crosstrainer erfüllen

Die günstigsten, qualitativ ansprechenden Crosstrainer sind bei Amazon ab etwa 200 Euro erhältlich. Nach oben hin gibt es preislich allerdings kaum Grenzen. Die Frage ist: Brauchst du einen Profi Crosstrainer um 5.000 Euro? Wahrscheinlich eher nicht! Zum Abnehmen reicht ein solides Einsteigermodell für zuhause.

Wir haben danach bei Amazon und bei SportScheck gefiltert – Mit Click auf das jeweilige Logo, gelangst du direkt in die passende Kategorie:

ShopPreisbereichVersandkostenRückgabefristRücksendekosten
DocMorris-de$-$$3,95 -10 € 14 TageKostenlos
Amazon-de$-$$Kostenlos14 TageKostenlos

Damit du auch tatsächlich ein hochwertiges Gerät findest, solltest du beim Kauf eines Crosstrainers auf folgende Kriterien achten. Weiter unten schlagen wir dir außerdem Modelle vor, welche diese Kriterien bestmöglich erfüllen und trotzdem preislich erschwinglich sind.

Belastungsgrenze

Stark übergewichtige Personen sollten zunächst unbedingt prüfen, ob das Wunschgerät für das höhere Körpergewicht ausgelegt sind. Dies ist vor allem bei ganz günstigen Produkten aus dem Discounter nicht immer gegeben, weshalb wir von billigen Schnäppchen (nach der Weihnachtszeit) generell eher abraten. Ein Blick auf die technischen Details des Gerätes lohnt sich also, da ein solcher Hometrainer im schlimmsten Fall zu einem echten Sicherheitsrisiko werden kann!

Pedalabstand

Ein weiterer Punkt auf deiner Kauf-Checkliste: Die Pedale sollten nicht zu dicht beieinander, aber auch nicht zu weit auseinander stehen. Damit würdest du deinen Hüften auf Dauer keinen Gefallen tun. Den Pedalabstand kannst du entweder vor Ort testen oder aus den technischen Daten auslesen.

Tipp: Checke beim Online-Kauf die Rezensionen, ob dieser Punkt negativ erwähnt wird. In der Regel sind die neuen Modelle mittlerweile so konzipiert, dass dieser Punkt hinfällig ist. Trotzdem, findest du negative Kommentare zu diesem Punkt, schau dich lieber anderweitig um!

Trainings-Monitoring

Wenn du Wert auf Trainingskontrolle legst (was definitiv wichtig ist), solltest du darauf achten, dass die Pulsmessung nicht über Finger- oder Ohrclip erfolgt. Die Handmessung ist durch die Armbewegung ungenau, und der Ohrclip behindert dich bei der Bewegung. Optimal, allerdings auch etwas teurer ist ein drahtloser Pulsmesser mit Brustgurt.

trainingssteuerung

Zur Trainingssteuerung reicht eine Pulsuhr mit Brustgurt!

Für eine optimale Trainingssteuerung und Berücksichtigung deiner Belastungsgrenzen empfehlen wir dir trotzdem einen hochwertigen Pulsmesser, vor allem dann, wenn du übergewichtig oder bereits „ein älteres Semester“ bist und ein zu intensives Training ein gesundheitlicher Risikofaktor sein könnte!

Ellipse statt Kreis

Optimale Bewegungsabläufe bieten sogenannte Ellipsentrainer. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Crosstrainer. Das Schwungrad ist beim Ellipsentrainer nicht an der Rückseite der Pedale angebracht, sondern an der Vorderseite. Die Bewegungsabläufe werden dadurch mehr dem natürlichen Laufen angeglichen. Auch die Armbewegungen fallen schwächer aus.

Bedenke: Ellipsentrainer sind in der Regel etwas teurer als einfache Crosstrainer.

Die besten Crosstrainer bzw. Ellipsentrainer im Test

Um dir deine Auswahl zu erleichtern, haben wir drei absolute Spitzengeräte führender Marken ausfindig gemacht, die unsere Qualitätskriterien ideal erfüllen. In der folgenden Auswahl findest du jeweils ein Einsteiger-, ein Mittelklasse-, sowie ein absolutes Profi-Gerät.

Wichtig: Abgesehen von unserer Meinung, wurden diese Produkte übrigens auch von anderen Kunden bestens bewertet! Das ist uns besonders wichtig, weil wir dir natürlich ein möglichst objektives Ergebnis präsentieren möchten.

Crosstrainer Testsieger für Einsteiger

Dieser günstige Crosstrainer von Hansson.Sports braucht dank seines schmalen Designs wenig Platz und ist mit bis zu 150 Kilogramm Eigengewicht belastbar. Das Modell läuft sehr leise und bietet mehrere Widerstandslevel, die du ganz einfach selber manuell einstellen kannst.

Tipp der Redaktion Hammer Crosstrainer Crosslife XTR
Der Crosslife XTR verfügt über 12 unterschiedliche Belastungsprofile, die durch vier pulsgesteuerte Programme ideal ergänzt werden. Nach dem Training besteht die Möglichkeit zu einer automatischen Erholungspulsmessung und Errechnung einer Fitnessnote. Bei Amazon.de ansehen

Auch die Bewertungen fallen durch die Bank sehr positiv aus. Besonders begeistert sind Käufer vom einfachen Aufbau und in Summe vom guten Preis-Leistungsverhältnis! Auch wir sind dieser Meinung, denn für diesen Preis handelt es sich wirklich um ein solides Gerät. Für Einsteiger und mäßig-fortgeschrittene ist dieses Gerät definitiv eine Empfehlung wert.

Crosstrainer Testsieger für Fortgeschrittene

Unsere nächste Empfehlung ist von keiner geringeren Marke als Kettler. Der Rondo P Crosstrainer ist preislich noch erschwinglich und überzeugt mit seiner gewohnten Kettler Top-Verarbeitung. Auch der Rondo P Crosstrainer nimmt relativ wenig Platz ein und ist zumindest bis 130 Kilogramm Körpergewicht belastbar.

Tipp der Redaktion Kettler Rondo P Crosstrainer
Schritt für Schritt in Richtung Fitness: Mit dem Trainingscomputer kannst du alle acht Programme kinderleicht mit Push’n Turn nutzen. Die elektronische Widerstandsverstellung mit Magnetbremse macht dein Training noch komfortabler. Bei Amazon.de ansehen

Kunden begrüßen vorwiegend die gute Qualität zum wirklich hervorragenden Preis. Für ein Markenprodukt von Kettler könnte man den Rondo P fast als Schnäppchen bezeichnen. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass das Gerät besonders ruhig läuft. Der Kettler Crosstrainer eignet sich für Einsteiger, Fortgeschrittene und selbst „Profis“ kommen damit auf ihre Kosten.

Profi Crosstrainer (für schwere Personen geeignet)

Der MAXXUS Crosstrainer CX 7.8 bietet definitiv alles was das Trainingsherz begehrt. Das Gerät kann sogar per App gesteuert werden und überzeugt mit vielen Einstellungs- und Widerstandsstufen. Besonders wichtig für stark übergewichtige Personen: Der CX 7.8 ist bis zu 180 Kilogramm belastbar und kann mit einem optional erhältlichen Sende-Brustgurt zur Messung und Anzeige der Herzfrequenz erweitert werden.

Tipp der Redaktion MAXXUS Crosstrainer CX 7.8
Die elliptische Bewegungsform bildet die Basis für ein gelenkschonendes Training und eine natürliche Laufbewegung. Mit dem Maxxus CX 7.8 hast du alles im Blick: Zeit, Kalorienverbrauch, Distanz, Geschwindigkeit, Radumdrehungen, Watt und Puls bzw. Herzfrequenz. Bei Amazon.de ansehen

Logisch, dass bei dieser Qualität die Bewertungen sehr gut ausfallen. Allerdings hat der Maxxus auch einen stolzen Preis. Im Endeffekt hat man damit ein Spitzenprodukt zuhause, das sich nicht von einem Gerät im Fitnessstudio unterscheidet.

Unsere Empfehlung für diejenigen unser euch, die ein echtes Top-Gerät für viele Jahre und besonders viele Trainingsstunden suchen!

Crosstrainer Trainingsplan: So nimmst du effektiv ab

Mit einem Crosstrainer kannst du pro Stunde bis zu 700 Kilokalorien verbrennen. Das ist ein Wert, bei dem sich die meisten anderen Fitnessgeräte die Zähne ausbeißen! Die folgenden Tipps verraten dir, wie du mit dem Crosstrainer richtig trainierst, um damit bestmögliche Abnehmerfolge zu erzielen:

Trainingsfrequenz

Beginne zunächst mit 2-3 Trainingseinheiten à 20-30 Minuten pro Woche. Wichtig: Steigere zuerst die Trainingshäufigkeit, dann die Dauer und dann erst die Intensität. Unsere Empfehlung für den Anfang: 10 Minuten Warm-up, 20 Minuten bei niedriger Intensität, 5 Minuten Cool-down.

Trainingsintensität

Wie für jedes andere Training solltest du auch beim Crosstrainer deine optimale Trainingsfrequenz kennen. Achte darauf, dass diese beim Training nicht überschritten wird. Als Richtwert gilt 60-70% der maximalen Herzfrequenz.

Faustregel: Achte darauf, ob du beim Training noch ein normales Gespräch führen kannst, ohne dabei das Gefühl zu haben zu ersticken 😊 Dann ist die Intensität gerade richtig!

Sorge für Abwechslung

Achte darauf, dass das Training nicht monoton wird, sonst geht nicht nur deine Motivation, sondern auch der Trainingserfolg flöten! Wähle verschiedene Programme und spiele dich ein wenig mit der Intensität.

Tipp: Auch am Crosstrainer kannst du es später beispielsweise mal mit HIIT versuchen. Dabei trainierst du in Intervallen und sorgst für den sogenannten Nachbrenneffekt. Durch die höhere Intensität bei den Intervallen verbrennen deine Muskeln nämlich noch Stunden nach der eigentlichen Einheit Kalorien. Außerdem baust du mit dieser Methode Muskeln auf!

Training auf dem Crosstrainer im Fitnessstudio

Der richtige Einsatz des Crosstrainers ist für den Erfolg der Gewichtsabnahme ausschlaggebend.

Gesunde Ernährung ist erfolgsentscheidend

Eine Ernährungsumstellung auf eine gesündere Ernährung ist das A und O beim Abnehmen. Ernährst du dich weiter ungesund mit zu vielen Fetten und Zucker, dann reißt dich auch das Training mit dem Crosstrainer nicht raus!

Ganz im Gegenteil: Durch die ungesunde Ernährung bleiben Abnehmerfolge aus und nach wenigen Wochen gibst du sehr wahrscheinlich auf. Achte also unbedingt auf deine Ernährung und feiere dadurch noch bessere Erfolge!

„Zelebriere“ dein Training

Steigere dich am besten richtig in dein Training hinein und pflege Rituale. Mache zum Beispiel deine Trainingsmucke an, dreh so richtig auf und visualisiere deine Ziele. Das motiviert dich ungemein und macht auch noch richtig Spaß. Wichtig ist unterm Strich einfach nur, dass dein Training nicht langweilig wird. Im Notfall kannst du auch mit Fernsehen, Netflix oder einem Hörbuch für Abwechslung sorgen.

Dennoch solltest du die Psyche beim Training nicht unterschätzen, denn abnehmen ist auch Kopfsache. Bist du mit den Gedanken voll im Training, sind die Erfolge in der Regel noch besser. Trainierst du beispielsweise einen Muskel ganz gezielt und konzentrierst dich ganz genau auf die Bewegung und den „Schmerz“, dann trainierst du in Summe effektiver!

Unser Fazit: Crosstrainer zum Abnehmen

Wenn du die oben angeführten Tipps beherzigst, wirst du nicht nur viel Spaß an einem Crosstrainer haben, sondern damit auf Dauer auch eine Menge für deine Gesundheit tun. Dass du mit dem Crosstrainer abnehmen wirst, wird dabei quasi zum Nebeneffekt. Die günstigsten Produkte, die auch wirklich etwas taugen, findest du ab circa 200 Euro aufwärts.

Wir würden dir aber definitiv Geräte ab 400 Euro empfehlen, da sie meist besser ausgestattet und hochwertiger sind. Außerdem verfügen sie über zusätzliche Features und mehrere verschiedene Bewegungsprogramme und Belastungsstufen!

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!