abnehmen-fuer-faule

Abnehmen für Faule: die besten Diäten und effektive Tipps

> Wie abnehmen? > Abnehmen für Faule

Stickige Luft, Testosteronbomben, die einem beim Training in den Ausschnitt glotzen und überall schwitzende Menschen, die sich anstellen, um aufs nächste Laufband zu dürfen – Fitnessstudios sind gerade für bewegungsfaule Menschen ein Graus. Diäten sind auch nicht gerade das Gelbe vom Ei – hungern oder akribisch vorkochen ist eben auch nicht jedermanns Sache. Das muss doch unkomplizierter gehen, oder? Tut es auch! Wir haben dir ein paar Tipps zusammengestellt, die dich auf bequeme Weise beim Abnehmen unterstützen.

Schlaf dich schlank!

Diese Aussage klingt zu schön, um wahr zu sein, oder? Ist sie aber nicht (ganz)! Denn, je mehr du schläfst, umso weniger Heißhungerattacken hast du. Außerdem reduziert sich die Zeit, die du mit Essen verbringen kannst, wenn du dir ein paar zusätzliche Stunden Schönheitsschlaf gönnst. Wenn du also unter Schlafmangel leidest, könnte dieser der Grund für die zusätzlichen Pfunde sein, denn der Körper reagiert auf Schlafmangel mit der Freisetzung des Hungerhormons Ghrelin und reduziert gleichzeitig die Ausschüttung des Sättigungshormons Leptin – keine idealen Voraussetzungen zum Abnehmen!

Zitronenwasser

Zitrone fördert den Stoffwechsel!

Viel (Zitronenwasser) trinken!

Du weißt, dass Wasser gesund ist und dass du viel trinken solltest. Bereits stilles Wasser boostet den Stoffwechsel, aber wenn du es mit Zitrone pimpst, hast du gleich doppelt so viel davon. Zitronenwasser schmeckt nicht nur sehr lecker, es hilft auch, den Körper zu entgiften und fördert den Stoffwechsel.

Außerdem unterstützt du durch das Vitamin C der Zitronen dein Immunsystem. Besonders gut funktioniert der Trick gegen Speckröllchen, wenn du nicht nur den Saft, sondern auch die geriebene Schale verwendest.

Zähne putzen

Regelmäßiges Zähneputzen sorgt für eine umfassende Mundgesundheit. Schon allein deshalb solltest du niemals darauf verzichten. Aber auch gegen Heißhunger kann das regelmäßige Schrubben der Beißerchen helfen. Der Minzgeschmack der Zahnpasta unterdrückt nämlich Heißhunger auf natürliche Weise und hilft gegen plötzlich aufkommenden Appetit. Probier es einfach mal aus und putze nach jeder Mahlzeit die Zähne. Du wirst sehen, dass du danach gar keine Lust mehr auf Snacks haben wirst.

Wie wäre es mit einer Formula Diät?

Viele Menschen haben einfach weder Zeit noch Lust, täglich frisch zu kochen. Darum wird oftmals schnell zur Tiefkühlpizza oder den Chinanudeln vom Take-Away gegriffen. Auf Dauer geht das nicht nur ins Geld, es ist auch extrem ungesund. Aber es gibt zum Glück eine gute Alternative: Formula Diäten und insbesondere die Amapur Diät versprechen tolle Erfolge und stellen dir alle Mahlzeiten in Form von Shakes zur Verfügung. Sie machen satt, sind gesund, schmecken länger und helfen dir dabei, abzunehmen!

Blauer Teller

Von blauen Tellern isst man angeblich weniger

Iss von kleinen, blauen Tellern

Farben können unseren Appetit beeinflussen. Das haben schon Forscher bewiesen. Gerade blaue Teller gelten als extreme Appetitzügler, da die Farbe Blau in der Natur kaum in Form von Nahrung vorkommt. Aus diesem Grund assoziiert unser Gehirn sie nicht mit Essen und du isst von einem blauen Teller automatisch weniger. Kombiniere diesen kleinen Psychotrick mit einem anderen, indem du von kleineren Tellern isst. Je kleiner der Teller, umso voller sieht er aus und umso schneller fühlst du dich satt.

Investiere in einen Süßigkeiten Safe

Zugegeben, diese Methode ist mit einer kleinen Investition verbunden, aber die lohnt sich. Leg dir einen Safe für deine Süßigkeiten mit Zeitschaltuhr zu. Verstaue alle deine Süßigkeiten und anderen ungesunden Kleinkram darin und schließ das Zeug für zwei Tage weg. So kommst du zwei Tage nicht an deine Süßigkeiten ran und das Abnehmen wird dir dadurch deutlich erleichtert. Das ist ebenso diabolisch wie genial.

Alltagsdinge mit Bewegung verbinden

Da dieser Artikel „Abnehmen für Faule“ heißt, möchten wir dir jetzt natürlich nicht mit einem schweißtreibenden Workout kommen, das du am besten viermal pro Woche absolvierst. Nein, keine Sorge, es geht eher darum, die kleinen Dinge des Alltags ganz leicht mit ein wenig Bewegung zu verbinden.

Anstatt beim Zähneputzen auf dem Badewannenrand sitzen zu bleiben, könntest du doch einfach einen kleinen Spaziergang durch die Wohnung unternehmen. Wenn du viel telefonierst und nicht an ein Kabeltelefon gebunden bist, lauf doch ein wenig beim Telefonieren herum. Je nach Rede- bzw. Zahnhygienebedarf kannst du so bis zu 1.000 Kalorien zusätzlich im Monat verbrennen.

Gestalte die Essensumgebung um

Greifen wir noch einmal in die Schublade mit den Psychotricks. Wenn Chips, Eiscreme und Co. immer in deinem Blickfeld sind, wird es schwer, nicht daran zu denken und Appetit zu bekommen. Gestalte daher alles ein wenig um. Verbanne das Eis in die hinterste Ecke des Gefrierfachs, lege die Chips ins oberste Regal, an das du nicht rankommst und verstecke die Schokolade unter Bergen von Reiswaffeln. Das ist eine kleine Änderung mit großer Wirkung.

Trinke viel Grüntee

grüner-tee-abnehmen

Grüner Tee ist ein natürlicher Appetitzügler

Grüner Tee ist ein wahrer Booster für den Stoffwechsel – und wach macht er noch dazu. Gönne dir also jeden Morgen eine

große Tasse davon. Damit sorgst du auch für eine schöne, frische Haut und läufst nicht Gefahr, zu dehydrieren. Das ist gerade morgens sehr wichtig. Übrigens ist auch Kaffee oder schwarzer Tee ein ziemlicher Booster für den Stoffwechsel.

Den Kaffee aber bitte nur schwarz oder mit einem ganz kleinen Schuss Milch trinken, damit er seine förderliche Wirkung auch tatsächlich entfalten kann.

Halte die Wohnung kühl

Je kühler es im Raum ist, umso mehr muss sich  dein Körper anstrengen, um warm zu bleiben. Kühle daher die Räume deiner Wohnung gerne mal ein wenig ab. Das hilft dir auch dabei, besser zu schlafen, denn in kühleren Räumen schläft es sich besser. Aber natürlich gilt: Quälen solltest du dich nicht. Wenn du dauerhaft in deiner Wohnung frierst, machst du dich nur unglücklich. Übertreib es nicht. Es hilft niemandem, wenn du die ganze Zeit zitterst!

Auch, wenn du ein Bewegungsmuffel bist und nichts von komplizierten Diäten halten, musst du nicht auf den Abnehmerfolg verzichten. Es gibt auch gute Tipps für Faule, die sich ganz einfach umsetzen lassen und dir auf spielerische Weise beim Abnehmen helfen können. Probiere es doch einfach mal aus!

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!