Fitness Tracker Test

Fitness Tracker: Die besten Fitness Armbänder 2018 im Test

> Abnehmen mit Sport > Fitness Tracker: Die besten Fitness Armbänder 2018 im Test

Smartwatch, Activity Tracker oder Sportarmband: Das Angebot an Fitness Trackern ist unglaublich vielfältig und die Auswahl riesig. Wir haben aktuelle Sportarmbänder genauer unter die Lupe genommen und stellen dir hier die besten Modelle für deine Bedürfnisse vor. Und für diejenigen, die den Tracker lieber in der Hosentasche tragen: Wir haben auch eine coole App-Empfehlung!

Was können moderne Fitness Tracker?

Fitness Tracker zeichnen mit integrierten Bewegungssensoren unsere körperlichen Aktivitäten auf und bereiten sie so auf, dass wir sie mithilfe einer App auswerten können. So können wir unsere Trainingseinheiten optimal gestalten.

Fitness Tracker Schrittzähler

Ein Schrittzähler gibt wieder, ob du heute genügend Schritte zurückgelegt hast

Die klassischste Funktion eines Activity Trackers ist dabei der Schrittzähler. 10000 Schritte am Tag werden empfohlen, um gesund und fit zu bleiben und abzunehmen. Ein Fitness Tracker erinnert uns auch dann, wenn wir zu lange regungslos am Schreibtisch verharrt sind.

Die Anzahl unserer Schritte spielt für die Distanzmessung eine wichtige Rolle. Bei Einsteigermodellen wird die Distanz oft aufgrund der ermittelten Schritte und individueller Nutzerdaten (z.B. Gewicht, Körpergröße) berechnet.

Laufuhren und besonders hochwertige (und leider oft auch teure) Fitness Armbänder verfügen zusätzlich über eine GPS-Funktion, die Laufstrecken aufzeichnet und zurückgelegte Entfernungen äußerst akkurat misst. Eine günstige oder oftmals sogar kostenlose Alternative hierzu bieten Apps. Anhand der Körperdaten wird von vielen Sportarmbändern außerdem der Kalorienverbrauch erfasst.

Anhand der Körperdaten wird von vielen Sportarmbändern außerdem der Kalorienverbrauch erfasst. Apps verfügen häufig über Möglichkeiten, das Essverhalten genauer zu dokumentieren und analysieren.

Schlafüberwachung

Bei der Schlafüberwachung werden deine Bewegungsmuster während des Schlafs dokumentiert

Eine weitere wichtige Funktion, über die fast alle Fitness Tracker verfügen, ist die Schlafüberwachung. Unsere Bewegungsmuster während des Schlafens werden dabei dokumentiert.

Fitness Armbänder mit Herzfrequenzmessung überprüfen zusätzlich unseren Puls. So werden Qualität und Dauer der nächtlichen Ruhephasen festgehalten.

Qualitativ hochwertige Armbänder können die einzelnen Schlafphasen erkennen und verfügen unter Umständen sogar über eine Funktion, die uns sanft weckt, wenn wir in einer leichten Schlafphase sind.

Eine Herzfrequenzmessung ermöglicht eine zielgerichtete Leistungssteigerung im Training. Natürlich haben alle Fitness Tracker eine Uhrzeit- und Datumsanzeige, oft auch verbunden mit einer Weck- oder Erinnerungsfunktion.

Welche Vorteile hat ein Fitness Armband tatsächlich?

Fitness Armbänder liegen im Trend, so viel ist klar. Selbst Stars wie Ryan Reynolds und natürlich Profisportler wie Tennislegende Serena Williams setzen auf die schmalen Wunderwaffen am Handgelenk.

Und tatsächlich: Fitness Tracker haben vieles, was für sie spricht!

Mit einem Fitness Armband setzt du dir deine individuellen Fitnessziele und bringst Bewegung in deinen Alltag. Schließlich hat eine Studie gezeigt, dass Deutschland sich zu wenig bewegt – mit fatalen Folgen für Gesundheit und Fitness.

Bester Fitness Tracker

Dein Fitness Tracker erinnert dich daran, bei der Arbeit regelmäßig Pausen einzulegen

Dein Fitness Armband erinnert dich mit Hinweisen auf dem Display oder sanftem Vibrationsalarm daran, wann es Zeit ist, aufzustehen, die müden Glieder zu strecken und einige Schritte zu gehen. Und es gibt auf dich abgestimmte Empfehlungen, wie die Treppe zu nehmen statt mit dem Aufzug zu fahren.

Unseren inneren Schweinehund können wir mit Zielen ganz einfach austricksen. Wenn wir uns einmal vornehmen, ein Ziel zu erreichen und uns ein Gadget immer und immer wieder daran erinnert, ist unser Kampfgeist geweckt.

Datenauswertung

Deine Daten und Statistiken kannst du dir bequem auf dem Smartphone ansehen

Nicht zuletzt auch deshalb, weil Fitness Tracker oft eine ganze Community umfassen. So trainierst du quasi mit anderen zusammen und ihr könnt euch gegenseitig motivieren, nicht aufzugeben.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Ausgewogenheit im Training, die durch Aktivitätsanzeigen und Herzfrequenzmessung ermöglicht wird. Eine Analyse deiner Daten zeigt dir, wann du zu viel oder zu wenig trainierst, ob du dein Ziel erreichst oder weit hinter den Anforderungen zurückbleibst, die du an dich selbst stellst.

Die besten Fitness Tracker 2018 im Test

Schon wenige Klicks zeigen, dass die Auswahl an Fitness Armbändern schier endlos ist. Verschiedene Marken, verschiedene Modelle, verschiedene Funktionen. Erste Anhaltspunkte und Modelle, die nicht nur gut aussehen, sondern vor allem mit technischen Details hellauf begeistern, zeigen wir dir hier.

Das Einsteigermodell zum kleinen Preis: Xiaomi Mi Band 2

Ein Fitness Tracker für unter 30 Euro? Das Produkt des chinesischen Herstellers macht es möglich. Nicht nur der Preis ist unschlagbar, auch im Preis-Leistungsverhältnis schneidet das Armband richtig gut ab. Schon auf den ersten Blick ist Xiaomi Mi Band 2 optisch ansprechend. Das OLED-Display sorgt für eine hochwertige Optik. Zusätzlich punktet das Band mit hohem Tragekomfort.

Top-Einsteigermodell Xiaomi Mi Band 2 Fitnessarmband
Ein Fitness Tracker für unter 30 Euro? Der Fitness Tracker von Xiaomi überzeugt mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis, denn auch qualitativ überzeugt das Armband im Test. Bei Amazon.de ansehen

Neben den grundlegenden Funktionen wie Schrittzähler und Distanzmesser überzeugt das Modell auch mit Benachrichtigungen vom Smartphone, Beschleunigungssensor und manueller Herzfrequenzmessung.

Vor allem für Besitzer eines Android-Smartphones ist das Fitness Armband eine gute Wahl. Anrufbenachrichtigungen für iOS-Telefone werden dagegen leider nicht unterstützt. Ähnliche Modelle für Einsteiger: Garmin vivofit 3M, Withings Go, Fitbit One sind im Vergleich gute Alternativen.

Der Allrounder unter den Fitness Trackern: Garmin Vivoactive 3

Die Garmin Vivoactive 3 überzeugt auf ganzer Linie. Mit knapp 230 Euro ist dieses Modell mit Sicherheit kein Schnäppchen, dafür aber ein echter Alleskönner. Neben automatischer Aktivitätserkennung lassen sich deine Sportarten auch manuell einstellen.

Der Allrounder Garmin Vivoactive 3 Smartwatch
Die Kombination aus Fitness-Tracker und Smartwatch machen den Garmin Vivoactive 3 zum echten Allrounder, der mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis im Test überzeugt Bei Amazon.de ansehen

Eine vorinstallierte App zeichnet deine Aktivitäten auf und dokumentiert auch sonst viele Daten zur Analyse: Von Herzfrequenz über Ruhepuls bis hin zum Stresslevel kann alles ausgewertet werden.

Die Aufzeichnungen sind sehr genau, auch aufgrund der Tatsache, dass die Garmin Vivoactive 3 über einen eingebauten GPS-Sender für die Routenaufzeichnung verfügt. Da die Sportuhr bei bis zu 50 Metern wasserdicht ist, musst du sie auch zum Schwimmen nicht abnehmen. Wäre auch schade, schließlich wird jede Bahn, die du schwimmst, aufgezeichnet. Andere Multifunktionsmodelle, die hoch bewertet werden: Fitbit Charge 2, Fitbit Iconic, Garmin Vivoactive HR.

Stylefaktor Armbanduhr: Nokia Steel HR

Fitness Tracker überzeugen mit sportlichen Gadgets, aber sie müssen nicht unbedingt so aussehen. Die Nokia Steel HR erinnert in ihrer Optik an eine sehr klassische, sehr edle Armbanduhr und verrät erst bei genauerem Hinsehen, dass sie deutlich mehr auf dem Kasten hat.

Für Stilbewusste Nokia Steel Fitnessuhr
Für jeden der trotz Funktionalität nicht auf Ästhetik verzichten möchte: Die Nokia Steel HR überzeugt im Test und kann mit passenden Wechselarmbändern zum echten Hingucker werden Bei Amazon.de ansehen

Wechselarmbänder und Uhrgehäuse sind individuell anpassbar und passen damit genau zu deinem Stil. Und sie begleiten dich treu im Schwimmbad (die Uhr ist bis zu 50 Metern wasserdicht), im Büro oder in der Freizeit.

Smartphone-Benachrichtigungen werden auf dem Display angezeigt, ebenso wie die Schlafphasen und die Herzfrequenz. Die Aktivitätsanzeige umfasst viele Sportarten von Laufen bis hin zu Yoga. Die Nokia Health Mate App führt alle Ergebnisse zusammen.

Erhältlich ist die Nokia Steel HR ab 180 Euro. Weitere Hybridmodelle zwischen Armbanduhr und Fitness Tracker: Nokia Steel, Fossil Q Neely, Garmin Vivomove HR Sport.

Wie kann ein Fitness Tracker beim Abnehmen helfen?

Aktivitätenanzeige

Mit der Aktivitätsanzeige der Fitness Tracker behältst du ganz leicht den Überblick

Die Aktivitätsanzeige führt uns vor Augen, was wir geleistet haben oder zumindest, welche guten Vorsätze wir gefasst haben. So werden Fitness Tracker zu einer Art schlechten Gewissen am Handgelenk. Aktiv werden müssen wir trotzdem selbst!

Bewusstes Leben bedeutet ein Leben in Bewegung. Und ein Leben in Bewegung bedeutet nicht nur einen hohen Gesundheits- und Fitnessfaktor, sondern erleichtert auch das Abnehmen. Mit Fitness Armbändern hast du so die Möglichkeit, ebenso in Form zu kommen wie mit einem Trainer.

Viele Fitness Tracker haben außerdem eine Funktion, die unseren Kalorienbedarf berechnet und unseren Kalorienverbrauch aufzeichnet, damit du auf einen Blick siehst, wenn deine Kalorienbilanz negativ ist. Dein Armband kann dir sogar Ernährungstipps geben. Für mehr Bewegung und eine ausgewogene Ernährung.

Tipps zum Kauf und interessante Alternativen

Selbstmotivation

Auch wenn dich dein Fitness Tracker unterstützt: Dich Bewegen und gesund ernähren musst du selbst

Was ist also unser persönliches Fazit? Punkt, Satz, Sieg – Fitness Armbänder machen große und kleine Erfolgserlebnisse möglich und zeichnen sie für uns auf. Trotzdem gilt: Den Schritt vor die Tür nehmen sie uns natürlich nicht ab!

Es gibt das richtige Modell für jeden Alltagshelden, jede Hobby-Sportlerin und jeden ambitionierten Wettbewerbssportler. Unser Tipp: Überleg dir mit unserer Checkliste, was dir wirklich wichtig ist.

Checkliste: Worauf muss ich beim Kauf achten?

Überleg dir im ersten Schritt ganz genau, welche Funktionen dein Fitness Tracker auf jeden Fall haben muss und welche nicht nötig sind. Wenn du das weißt, kannst du dir einen Kostenrahmen für ein Modell setzen, das deine Bedürfnisse erfüllt.

Wenn du dein Armband auch in der Freizeit nicht ablegen möchtest, gibt es viele Modelle, die stilvoll und modisch sind oder sehr dezent wirken. Achte dabei aber auf den Tragekomfort, da du deinen Tracker beinahe Tag und Nach tragen wirst.

Fitness Tracker Vergleich

Mittlerweile gibt es wirklich stylische Tracker, die ein optischer Hingucker sind

Die Akkulaufzeiten der einzelnen Modelle sind sehr unterschiedlich. Je nachdem, wie lang du in Bewegung bist, solltest du darauf achten, dass dein Akku alles mitmacht.

Nichts wäre ärgerlicher, als ein absolviertes Training, das nicht aufgezeichnet wurde, weil es mit der Verbindung Probleme gab. Teste die Apps vorher und stell sicher, dass sie mit deinem Smartphone kompatibel sind.

Hast du für dich herausgefunden, was dir wichtig ist, kannst du die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen und kannst so bald schon dein neues Fitness Gadget stolz ausführen.

Alternativen zu einem Fitness Tacker: Die go4healthApp

Fitness App

Fitness-Apps sind eine tolle und kostengünstige Alternative zu Fitness Tracker

Eine tolle Alternative für alle, die nachhaltig gesund leben wollen, ist die go4health App. Sie vereint viele Eigenschaften der Fitness Tracker. Die Kombination aus den drei Bereichen Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit begleitet dich nachhaltig auf deinem Weg zu einem gesunden Leben.

Wie bei einem Fitness Armband zeichnet die App die gesamte Distanz deiner Bewegungseinheiten auf und hält fest, wie lange du trainiert hast. Auswählen kannst du aus einer Liste verschiedenster Sportarten von Nordic Walking bis hin zu Skilanglauf. Wenn du einmal vergessen hast, dein Training zu starten, kannst du es übrigens problemlos nachtragen.

Was die App von gewöhnlichen Fitness Trackern abhebt: Basierend auf deinen persönlichen Vorlieben findest du Bewegungseinheiten sowie individuelle Trainingspläne – natürlich auch hier mit Erinnerungsfunktion. Die gibt es auch im Ernährungsbereich der App. Dort erhältst du unterschiedliche Ernährungsratgeber mit Tipps und leckeren Rezepten.

Mentale Gesundheit

Bei der go4health App wird auch auf die mentale Gesundheit geachtet

Neben Bewegung und Ernährung hat die go4health App auch deine mentale Gesundheit im Blick. Mit Atem- Entspannungs- und Konzentrationsübungen kannst du jederzeit aktiv gegen Stress angehen oder deine Konzentration fördern. Kurz gesagt, dein ständiger Begleiter für ein nachhaltig gesundes Leben.

Und das Beste: Die App ist für alle Nutzer kostenlos! Na wenn das mal kein Grund ist, sie direkt zu testen!

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!