mit Zumba abnehmen

Mit Zumba abnehmen

> Abnehmen mit Sport > Mit Zumba abnehmen

Von Zumba hat wohl jeder schon gehört. Zunächst nur der große Sport-Trend in den USA, ist der Mix aus Tanz und Aerobic auch bei uns längst zum Favoriten in den Fitnessstudios geworden. Zumba Kurse boomen regelrecht, wobei sich insbesondere junge Menschen von der durch Musik untermalten Sportart angesprochen fühlen. Tanzen, Spaß haben und dabei auch noch abnehmen? Das klingt zu schön, um wahr zu sein, ist mit Zumba aber tatsächlich möglich.

Zumba – Vorteile auf einem Blick

Zumba ist ein Tanz-Workout, das zwar an Aerobic erinnert, dafür aber wesentlich leichter zu erlernen ist. Wer Spaß daran hat, sich zu lateinamerikanischen Rhythmen zu bewegen und Tanz und Fitness zu verbinden, ist hier also genau richtig. Statt sich am Takt zu orientieren, erfolgen die Bewegungen und Schrittkombinationen teilweise ganz intuitiv. Daher steht der Spaßfaktor an erster Stelle. Eine lange Einstiegsphase musst du daher nicht einplanen.

Zumba

Zumba ist einfach zu erlernen, niemand verspürt einen Leistungsdruck und es dreht sich alles nur um die Freude an der Bewegung. © Syda Productions – stock.adobe.com

Das ist natürlich mit einer der Gründe, warum Zumba so beliebt ist – es ist unglaublich einfach zu erlernen. Hier fühlen sich auch Menschen wohl, die bisher wenig Zeit im Fitnessstudio verbracht haben. Der Druck ist gering, Leistung rückt in den Hintergrund – es geht darum, Freude an den Bewegungen zu Salsa, Flamenco und ähnlichen lateinamerikanischen Tänzen zu entdecken.

Das Workout stellt aber dennoch hohe Anforderungen an den menschlichen Bewegungsapparat, der durch die fehlende Bewegung im Alltag oft nicht ausreichend beansprucht wird. So werden große aber auch kleinere Muskelgruppen beim Training beansprucht ebenso wie der Rumpfbereich. Zumba gilt daher auch als gute Alternative, um Rückenschmerzen vorzubeugen, die beispielsweise durch das lange Sitzen am Schreibtisch entstehen können. Ein guter Ausgleich für jeden Bürojob.

Die Intensität der Belastung des Herz-Kreislaufsystems ist für ein Herz-Kreislauf-Training vergleichsweise gering, was Zumba zu einem perfekten Einsteiger-Sport macht.

Statt sich und den Körper bei einem Dauerlauf an die Grenzen zu bringen, zahlt sich dann doch eher das Tanz-Workout aus. Vorsicht sollten hingegen Menschen mit einem gestörten Gleichgewichtssinn oder bereits vorhanden Rückenbeschwerden walten lassen. Auch wer mit Arthrose oder Gelenkbeschwerden zu kämpfen hat, könnte mit den schnellen Bewegungen Probleme haben. Besonders ältere Menschen sollten sich für einen speziellen Zumba Kurs beziehungsweise spezielle langsame Übungen entscheiden, um den Körper nicht zu überfordern.

Mit Zumba abnehmen – Der Kalorienverbrauch

Die Kombination aus Tanzen und Aerobic geht auf – zumindest für jeden, der in Form kommen und an Gewicht verlieren will. Eine Stunde Zumba schlägt somit mit einem stattlichen Kalorienverbrauch von 300 bis 600 Kalorien auf.

Der tatsächliche Verbrauch hängt aber nicht nur von der Intensität und Dauer des Trainings ab, auch andere Faktoren sind zu berücksichtigen. So gibt es deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Auch Körpergröße und Gewicht spielen eine Rolle, ebenso wie das Alter.

Zumba Kurs

Mittlerweile gibt es schon fast überall Zumba Kurse und Workshops. Das macht mehr Spaß und motiviert zu mehr. © pololia – stock.adobe.com

Willst du deinen tatsächlichen Verbrauch ermitteln, so gibt ein Kalorienrechner Aufschluss. Wer sich das Rechnen ersparen will, kann sich aber trotzdem sicher sein – mit Zumba gehst du den Kilos auf jeden Fall an den Kragen.

Wichtig ist aber natürlich die zusätzliche Umstellung der Ernährung. Durch das Tanzen stärkt beziehungsweise erhält sich deine Muskelmasse auch während der Diät und du profitierst von einem gestärkten Körper trotz weniger Kalorien am Tag.

Tipp der Redaktion Zumba Fitness® DVD Programm Exhilarate Basis Set
Dieses Zumba Set beinhaltet ein einzigartiges Trainingskonzept inkl. DVDs, Fitness Toning Sticks, Handbuch und Ernährungsratgeber. So werden die Kilos nur so purzeln! Bei Amazon.de ansehen

Tipps für Einsteiger – Das solltest du beachten

Der Einstieg im Zumba ist einfach. Wie gesagt, gibt es keine komplizierten Übungen, die es vorab zu erlernen gilt. Daher ist auch der Besuch eines Zumba-Kurses im Profi-Studio nicht unbedingt erforderlich. Wer dennoch vom Experten eingewiesen werden will, der findet mittlerweile in vielen Städten und in diversen Fitnessstudios die Möglichkeit dazu. Hier kannst du dann gemeinsam mit anderen Zumba-Fans ins Schwitzen kommen.

Für zu Hause hingegen gibt es mittlerweile auch viele Alternativen, um das Zumba Training zu verwirklichen. Dazu zählen zum Beispiel Fitness-DVDs, die diverse Übungen vorstellen und oft auch weitere Infos zur richtigen Ernährung und zu ergänzenden Trainingseinheiten geben.

Aufwärmübungen für Zumba

Auch bei Zumba ist es wichtig, den Körper im Vorhinein aufzuwärmen. © georgerudy – stock.adobe.com

Beliebt sind aber auch Zumba Games, die für diverse Spielekonsolen erhältlich sind, die über einen Bewegungssensor verfügen. Die Übungen werden dir hier erklärt und du kannst durch richtige Bewegungen diverse Erfolge freischalten oder wirst von deinem virtuellen Trainer einfach nur gelobt. Das macht natürlich nicht nur allein, sondern auch mit Freunden großen Spaß.

Wichtig beim Training zu Hause ist natürlich wie immer eine möglichst effektive Aufwärmphase. Bereitest du deinen Körper vor der Zumba-Session also auf das Training vor. Durch Dehn- und Auflockerungsübungen verhinderst du außerdem Verletzungen und reduzierst den Muskelkater.

Um Zumba effektiv in eine Diät zu integrieren, empfiehlt es sich, mindestens dreimal wöchentlich zu trainieren. Anfänger konzentrieren sich dabei zunächst auf Trainingseinheiten, die sich auf maximal 20 Minuten belaufen. Die Intensität kann mit der Zeit und zunehmender Kondition gesteigert werden, zu Beginn solltest du dich aber nicht überfordern. Wer will, kann eine Einheit pro Woche dann auch mit einem alternativen Ausdauertraining wie Schwimmen, Walken oder Radfahren ersetzen.

Selbst Sportmuffel kommen beim Zumba Training so richtig in Wallung. Ein idealer Einsteigersport, der unglaublich leicht zu lernen ist und Bewegungen mit einer Menge Spaß verbindet. Wem der triste Dauerlauf oder der Besuch im Fitnessstudio einfach zu eintönig ist, der kann sich freuen. Zumba befreit dich nämlich ebenso schnell wie jedes andere Training von den Kilos und ist die perfekte sportliche Ergänzung für deine Diät.

Titelbild: © Val Thoermer – stock.adobe.com

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!