nordic-walking-abnehmen

Abnehmen mit Nordic Walking: Technik, Kalorienverbrauch & Tipps

> Abnehmen mit Sport > Abnehmen mit Nordic Walking: Technik, Kalorienverbrauch & Tipps

Nordic Walking assoziiert man anfangs wahrscheinlich mit älteren Menschen, die sich gerne noch etwas fit halten möchten. Dass das Gehen mit Stöcken aber alles andere als ein Alte-Leute-Sport ist, möchten wir dir nun beweisen, denn tatsächlich kannst du mit Nordic Walking wunderbar abnehmen.

Wir verraten dir, welche Vorteile das Training bietet, wie du die richtige Technik findest und wie es um den Kalorienverbrach steht. Wer weiß, vielleicht wird Nordic Walking ja deine neue Lieblingssportart?

Die Vorteile von Nordic Walking

nordic-walking

Nordic Walking ist gelenkschonend und damit für ältere Menschen geeignet!

Wir wollen dich vom Nordic Walking überzeugen, da es ein besonders gesundes und gelenkschonendes Training ist, das dir beim Abnehmen helfen kann. Ein Blick auf die Vorteile dürfte erklären, warum wir davon so begeistert sind:

  • Nordic Walking lässt sich unabhängig von Alter und Fitnesslevel durchführen. Auch ältere und stark übergewichtige Menschen können problemlos walken, da das Training die Gelenke nicht so stark belastet wie beispielsweise joggen.
  • Walking trainiert das Herz, stabilisiert den Blutdruck und verbessert die Cholesterinwerte.
  • Das Training kräftigt viele Muskelgruppen, unter anderem die Bein-, Arm- und Schultermuskulatur.
  • Walking stabilisiert die Wirbelsäule und entlastet die Bandscheiben.
  • Außerdem lässt sich dadurch Osteoporose vorbeugen.

So viele Kalorien verbrennst du beim Nordic Walking

Wenn dich die oben genannten Argumente noch nicht vom Nordic Walking überzeugen konnten, tut es jetzt vielleicht der Kalorienverbrauch. Der kann sich nämlich wirklich sehen lassen!

nordic-walking-kalorien

Walking ist ein tolles Ganzkörpertraining!

Durch die Bewegung trainierst du den ganzen Körper – Beine, Arme, Po und Oberkörper kommen gleichermaßen zum Einsatz.

Pauschal kann man zwar nicht sagen, wie viele Kalorien du verbrennst, denn das hängt von deinem Alter, deinem Gewicht und der Trainingsintensität ab. Durchschnittlich verbrennen normalgewichtige Nordic Walker bei einer Geschwindigkeit von sechs Stundenkilometern etwa 400 Kalorien pro Stunde.

Wenn du schneller gehst oder leicht übergewichtig bist, liegt der Verbrauch höher. Wie viel du genau verbrennst, kannst du am besten mit einer Pulsuhr ermitteln, die den Kalorienverbrauch anzeigt.

Die richtige Technik: Darauf solltest du achten

Nordic Walking sollte den ganzen Körper trainieren. Damit du das Potenzial dieses wunderbaren Ganzkörpertrainings so richtig ausreizen kannst, solltest du auf die richtige Technik beim Walken achten. Denn nur mit korrekt ausgeführten Bewegungen profitierst du von der gesamten Palette an Vorteilen und beugst Haltungsschäden vor. Aber keine Sorge, so schwer ist es nicht, die richtige Technik zu finden!

https://www.youtube.com/watch?v=Uv3sgNatNi8

Wichtig ist, dass du mit der sogenannten Kreuzkoordination arbeitest. Das heißt: Wenn du das rechte Bein nach vorne setzt, schwingt zeitgleich der linke Arm nach vorn. Die gute Nachricht ist, dass dein Gehirn meist automatisch so vorgeht und du meist nicht extra darauf achten musst.

Beim Gehen sollte dein Oberkörper außerdem in einer leichten Vorlage sein. Richte dich also nicht zu stark auf, denn das führt zu einer verstärkten Wölbung der Lendenwirbelsäule und kann auf lange Sicht zu Problemen führen.

nordic-walking-technik

Auf die richtige Technik kommt es an!

Strecke deine Arme beim Schwingen nicht ganz durch, aber lass sie auch nicht angewinkelt. Setz den Stock nicht mit zu viel Kraft auf, sondern versuche, die Stockspitze eher gedämpft anzusetzen.

Arbeite nicht mit zu viel Schwung, aber dennoch mit Kraft. Viele Walker machen den Fehler, den Stock zu weit vor dem Körper aufzusetzen. Achte eher darauf, dass die Stockspitze hinter dem Körper den Boden berührt, ungefähr auf Höhe des hinteren Fußes.

Auch beim Thema Fußarbeit gibt es einige Punkte zu beachten. Setze die Füße über die Ferse auf und rolle dich dann nach vorne hin ab. Beim Nordic Walking ist außerdem die Schrittlänge etwas länger als beim normalen Gehen ohne Stöcke.

Achte aber dennoch darauf, dass deine Schritte nicht unphysiologisch lang werden. Durch den aktiven Armeinsatz und den korrekten Stockaufsatz ergibt sich allerdings meist eine passende Schrittlänge.

Die richtige Ausrüstung fürs Walken

Nordic Walking ist allgemein ein relativ günstiger Sport, denn du brauchst nur gutes Schuhwerk und eben die Nordic Walking-Stöcke. Mach aber bitte nicht den Fehler, einfach zu den erstbesten Stöcken aus dem Discounter zu greifen.

Natürlich kannst du Glück haben und die perfekt passenden Stöcke finden. In den meisten Fällen sind sie jedoch zu lang oder zu kurz und die Handschlaufe gibt nicht genügend Stabilität. Die Folge: Du verlierst unnötig schnell den Spaß am Walken. Und das muss nicht sein.

Tipp der Redaktion LEKI Nordic-walking Stöcke Response
Der optimale Nordic Walking Stock um ein paar entspannte Runden im Grünen zu drehen. Der Vorteil ist das leichte und hochfeste Aluminium. Bei Amazon.de ansehen

Folgende Faustregel hilft dir dabei, die ideale Länge deiner Walking Stöcke zu berechnen: Rechne einfach deine Körpergröße (in cm) x 0,66. Bist du beispielsweise 1,70 Meter groß, rechnest du 170*0,66 = 112,2 cm – so lang sollten deine Stöcke idealerweise sein. Ein paar Zentimeter Spielraum hast du jedoch immer.

Fazit zum Nordic Walking Training

Nordic Walking ist ein wunderbares Training für Jung und Alt, das sich in puncto Länge und Intensität optimal an deinen Körper anpassen lässt – und du brauchst dafür nichts weiter als ein Paar Stöcke und bequeme Schuhe. Gerade, wenn du noch nicht viele Erfahrungen mit Sport gemacht hast, ist Nordic Walking wunderbar zum Einsteigen geeignet, aber auch Fortgeschrittene haben ihren Spaß daran. Probiere es einfach mal aus!

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!