Fitnessraum.de Online Fitness im Test: Erfolg, Kosten & Erfahrungen

Online Fitnessstudios versprechen professionelle, schweißtreibende Workouts bei voller Flexibilität. Du bist nicht mehr an die Öffnungszeiten deines Fitnessstudios gebunden, musst nicht mehr jeden Monat horrende Beiträge berappen und Angst, im Kraftraum doof angeguckt zu werden, brauchst du auch nicht mehr haben. Klingt doch nach einer wunderbaren Alternative zur Muckibude, oder? Doch was können die Online-Gyms wirklich? Wir haben verschiedene Anbieter getestet und nehmen heute fitnessRAUM.de genauer unter die Lupe. Erfahre hier alles, was du über das Online-Fitnessstudio wissen möchtest.

Was ist fitnessRAUM.de und wie funktioniert es?

Fitnessraum.de ist ein Online Fitnessstudio, welches von bekannten Magazinen wie Fit for Fun, Brigitta, Gala, Men’s Health und Für Sie empfohlen wird. Es zählt zu den größeren Online Fitnessstudios im deutschsprachigen Raum und wirbt mit seinem großen Kursangebot sowie den erfahrenen Trainern. Selbstverständlich gibt es über das Programm auch Zugriff auf verschiedenste gesunde Rezepte, sodass du abnehmen kannst, ohne zu hungern oder dich vor dem Jo-Jo-Effekt fürchten zu müssen.

Nach einer kostenlosen Probewoche geht es auch schon los und du kannst auf das große Kursangebot von über 700 Videos zugreifen.

So kannst du darauf zugreifen

fitnessRAUM-App

In der App von FitnessRAUM lässt sich der persönliche Fortschritt ganz einfach tracken

Ob mit Handy, Laptop oder Tablet, du solltest mit einer stabilen Internetverbindung auf allen Geräten auf deine Trainingsvideos zugreifen können. Die speziell entwickelten, kostenlosen Apps für iOS und Android bieten dir die Möglichkeit, fitnessRAUM überall hin mitzunehmen.

Du kannst also auch auf Reisen trainieren. Besonders praktisch finden wir auch, dass du damit bis zu 10 Videos downloaden kannst. So kannst du auch trainieren, wenn du mal nicht zuhause bist und nicht weißt, ob du zum Beispiel im Urlaub gutes Internet haben wirst.

Da die Videos in verschiedenen Auflösungen angeboten werden, ist es auch kein Problem, wenn dein Internet ein wenig langsamer ist. Du kannst Kurse auch gefiltert suchen, indem du zum Beispiel die Länge festlegst oder den Schwierigkeitsgrad angibst.

Diese Programme gibt es

Über 44 Trainer werden bei fitnessRAUM mit vollem Namen und Fachgebiet vorgestellt. Darunter befinden sich auch Promis wie die mehrfache Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner. Zu den Kurs-Schwerpunkten bei fitnessRAUM zählen neben klassischem Fatburning und Bodyshaping auch Dance-Workouts, Yoga oder Trainingsprogramme für zwei Personen für den besonderen Motivationskick.

Auch Profis kommen bei fitnessRAUM auf ihre Kosten, zum Beispiel mit funktionalem „Yoga für Sportler“.  Im Vergleich zu anderen Anbietern hat uns auch besonders gefallen, dass es Begleitvideos für verschiedene Heimtrainingsgeräte gibt – wenn du beispielsweise ein Mini-Trampolin hast, kannst du dir hierfür die passenden Anweisungen geben lassen.

Wenn mal die Motivation fehlt, kannst du dir eine extra motivierende „Schweinehundmail“ einrichten, die dich zum Training ermahnt, wenn du schon mehrere Tage nicht mehr bei fitnessRAUM eingeloggt warst. Auch deine Stimmung kannst du tracken, indem du bis zu fünf Sonnen vergibst. So kannst du im Nachhinein sehen, wie gut dir das jeweilige Training gefallen hat.

Auch ernährungstechnisch bekommst du bei fitnessRAUM einiges geboten. Du kannst hier einige leckere Programme wählen, darunter auch ein veganes Programm.

Der typische Ablauf eines Programms

fitnessRAUM App

In den einzelnen Kategorien werden Dauer, angegriffene Kalorien und Intensität schön übersichtlich dargestellt

Die Website von fitnessRAUM ist sehr ansprechend gestaltet. Du kannst auf einen Blick sehen, wie viele Kalorien du bereits verbrannt hast. Dazu wird noch dein BMI ausgerechnet und du kannst dein individuelles Wochenziel in verbrannten Kalorien und trainierten Minuten angeben und siehst immer, wie nahe du deinem Wochenziel bereits bist.

Im Gegensatz zu anderen Anbietern wie Gymondo und Co. lassen sich die Trainingspläne allerdings nicht mittels Konfigurator erstellen, sondern du musst die einzelnen Kurse selbst in einen Wochenplan eingeben. Hier sollte fitnessRAUM unbedingt nachbessern, um gerade Anfängern eine bessere Orientierung zu geben, da es doch ein wenig Expertise erfordert, einen guten Trainingsplan zu erstellen und gerade Anfänger noch hochmotiviert sind und gerne mal auf Ruhetage verzichten.

Sehr praktisch ist allerdings, dass du Video-Favoriten speichern und mit eigenen Notizen versehen kannst. Allerdings kannst du unter mehreren fertigen Trainingsplänen zu verschiedenen Themen wählen.

Hast du deinen Trainingsplan erst mal zusammengestellt, kannst du dich auf motivierende, spaßige Videos freuen.

Vorteile einer fitnessRAUM.de Mitgliedschaft

Das hört sich doch alles schon mal gut an, oder? Doch worin bestehen eigentlich die konkreten Vorteile einer Mitgliedschaft bei fitnessRAUM?

  • Obwohl fitnessRAUM etwas teurer ist als andere Online-Fitnessstudios, besteht immer noch sehr viel Einsparpotenzial zum klassischen Fitnessstudio. Bei der Jahresmitgliedschaft zahlst du nur 9,90€ im Monat
  • Du machst dich unabhängig von Fitnessstudios und festen Kurszeiten und trainierst einfach, wann du Lust hast.
  • Du bekommst motivierende Mails, wenn du dich mal länger nicht zum Sporteln aufgerafft hast.
  • Auch ein Ernährungsplan ist im Konzept enthalten und du kannst es sogar entsprechend deiner bevorzugten Ernährungsweise wählen.
  • Die Trainer sind kompetent und verstehen etwas von ihrer Arbeit.
  • Das Kursprogramm ist mit über 700 Videos sehr breit gefächert und es ist für jeden was dabei.

Für wen eignet sich fitnessRAUM.de?

fitnessRAUM App

Bei fitnessRAUM finden sich eine Vielzahl an Top-Trainer wieder

Eine Mitgliedschaft bei fitnessRAUM eignet sich vor allem dann für dich, wenn du etwas für deinen Körper tun möchtest, aber überfüllte Fitnessstudios mit unflexiblen Öffnungs- oder Kurszeiten und hohen Monatsbeiträgen nicht dein Ding sind.

Du profitierst beim Online Training von Training in entspannter heimischer Atmosphäre und musst keine Angst haben, angestarrt zu werden – ein Grund, weshalb gerade Frauen häufig nicht gerne ins Fitnessstudio gehen. Wenn du erst mal herausfinden möchtest, ob das Training überhaupt etwas für dich ist, kannst du die kostenlose Probewoche in Anspruch nehmen. Denk aber daran, rechtzeitig zu kündigen, wenn es dir nicht gefällt!

fitnessRAUM.de: Kosten und Vertragsdauer

Das komplette Angebot von fitnessRAUM kannst du zunächst kostenlos für eine Woche testen. Hier musst du allerdings schon deine Kontodaten mit angeben und du musst die Testphase aktiv kündigen, sonst wird die kostenlose Probewoche direkt in ein kostenpflichtiges Abo umgewandelt.

Positiv fällt bei fitnessRAUM allerdings auf, dass die längerfristigen Mitgliedschaften im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern nicht komplett im Voraus bezahlt werden müssen, sondern mitsamt Laufzeit-Ermäßigung einfach jeden Monat vom Konto oder der Kreditkarte abgebucht werden.

Kündigen kannst du jeweils einen Tag vor Laufzeitende mittels E-Mail, Fax oder Brief, was sehr flexibel ist.

Preislich ist fitnessRAUM eher teuer. Du hast die Wahl zwischen drei verschiedenen Mitgliedschaften:

  • Monats-Mitgliedschaft: Du zahlst 16,90€ im Monat, kannst aber monatlich kündigen.
  • Drei-Monats-Mitgliedschaft: Du zahlst 14,90€ im Monat
  • Jahres-Mitgliedschaft: kostet 9,90€ im Monat

Was wir hier bei der Website wenig nutzerfreundlich finden, ist, dass die zu zahlenden Beträge in Wochenraten angegeben werden, was den Anbieter günstiger darstellt, als er eigentlich ist.

Unsere Erfahrungen mit fitnessRAUM.de

Wir haben fitnessRAUM getestet und uns fiel sofort auf, wie professionell die Videos produziert wurden. Man merkt, dass die Macher sich bei den Videos wirklich etwas gedacht und Geld in die Produktion gesteckt haben. Hier wird mit großem Budget an echten Locations gearbeitet und man merkt, dass ein renommierter Sport-DVD-Produzent dahintersteckt. Es wird mit verschiedenen Kameraperspektiven gearbeitet, die einen Detailblick auf bestimmte Körperpartien erlauben. Auch die Tonqualität stimmt.

Besonders gefallen hat uns auch, dass die Trainer sehr kompetent sind und schon in den Instruktionen gleich auf typische Haltungsfehler hinweisen. Das ist nicht bei allen Anbietern der Fall, aber ist extrem wichtig, da gerade beim Online Training jemand fehlt, der unmittelbares Feedback zu deiner Arbeit gibt, wodurch auf lange Sicht Haltungsfehler entstehen können, die nur schwer wieder zu korrigieren sind.

Was uns leider ein wenig fehlt, ist ein Forum für Mitglieder, in dem man sich austauschen kann. So fehlt ein wenig das Zusammengehörigkeitsgefühl, welches bei anderen Plattformen schon vorhanden ist. Aber hier meckern wir wirklich auf hohem Niveau.

fitnessRAUM.de: Unser Fazit

FitnessRAUM ist im Vergleich einer der teureren Anbieter – das hat allerdings auch seinen Grund. Die Videos sind alle wirklich aufwendig und hochwertig produziert und die vielen namhaften Trainer punkten mit ihrer Kompetenz. Bei Motivationsmangel hilft die „Schweinehundmail“, wieder auf den richtigen Weg zu kommen, was uns besonders gefällt. Das Erstellen eines eigenen Trainingsplans ist gerade für Anfänger eher kompliziert, hier sollte fitnessRAUM noch ein wenig nachrüsten. Dann hat die Plattform jedoch so richtig Potenzial.

War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!