Mit Pilates abnehmen

Mit Pilates abnehmen

> Abnehmen mit Sport > Mit Pilates abnehmen

Pilates ist mittlerweile zu einer echten Trendsportart avanciert. Schuld ist sicherlich der Bekanntheitsgrad, den das Krafttraining durch die vielen prominenten Fans erhielt. Gleichzeitig bietet der Sport aber auch unzählige Vorteile, die dir nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern gleichzeitig ein besseres Körpergefühl unterstützen. Außerdem werden Körper und Geist in Einklang gebracht. Aber wie funktioniert das und wie schnell und effektiv purzeln mit Pilates die Pfunde?

Pilates – Vorteile auf einem Blick

Pilates, das ist der Trendsport der Stars und Sternchen. Aber warum eigentlich? Sicherlich, da das Training die Muskulatur aufbaut und den Körper formt. Gleichzeitig wird mit dem Kraftsport aber auch ein wichtiger Ausgleich erzielt, der das seelische Befinden betrifft. Das zahlt sich im hektischen Alltag aus, weshalb auch die Stars aus Hollywood auf die wöchentliche Pilates Stunde nicht mehr verzichten wollen.

Pilates Kurs

Pilates Kurse sind derzeit groß im Trend.

Eigentlich handelt es sich hierbei um einen Kraftsport beziehungsweise ein Muskeltraining. Allerdings unterscheidet sich das Training gänzlich von konventionellen kräftigenden Sportarten. Der Fokus liegt hier auf den tieferliegenden Muskeln, die auch als Power House bezeichnet werden. Darunter versteht man die Muskeln im Bereich des Beckenbodens und der Hüfte.

Durch das gezielte Trainieren dieses Bereichs wird eine straffe Körperkontur erzielt und gleichzeitig die generelle Körperhaltung positiv beeinflusst. Auch die Beweglichkeit von Hüfte und Beinen wird durch die Pilates-Übungen deutlich verbessert. Gleichzeitige Atemübungen sind hingegen für den Entspannungseffekt und Stressabbau förderlich, der neben dem Abnehmen ganz klar mit im Mittelpunkt steht.

Gute Nachricht außerdem für jeden, der mit Gelenkproblemen zu kämpfen hat, denn Pilates ist ein äußerst gelenkschonender Kraftsport.

Besonders Frauen fühlen sich von diesem Krafttraining angesprochen, was sicherlich auch mit daran liegt, dass typische Problemzonen in der Körpermitte gezielt beseitigt werden. Außerdem ist dieses Muskeltraining vergleichsweise weniger belastend als das klassische Gewichtestemmen im Fitnessstudio.

Unser Tipp MOVIT Pilates Gymnastikmatte
Die MOVIT Pilates Gymnastikmatte ist in zwei Größen erhältlich und außerdem extra gelenkschonend. So lässt es sich auch auf harten und unebenen Untergründen angenehm trainieren. Bei Amazon.de ansehen

Mit Pilates abnehmen? – Der Kalorienverbrauch

Wer Pilates in erster Linie nutzen will, um lästige Kilos zu bekämpfen, der trifft hier grundsätzlich eine gute Wahl. Besonders der Speck an klassischen Problemzonen wie Bauch, Hüfte oder Po verabschiedet sich bei einem regulären Trainingsprogramm recht schnell.

Innerhalb einer Stunde kannst du durchschnittlich immerhin 300 Kalorien verlieren. Der Wert richtet sich aber auch stark nach Körpergewicht und Körpergröße. Auch das Alter entscheidet, ob du es wirklich auf die 300 Kalorien schaffst oder dich mit weniger zufriedengeben musst. Klärung schafft ein Kalorienrechner.

Pilates Trainer

Wichtig ist anfangs durch einen Pilates Trainer die Grundzüge der Sportart kennenzulernen. Beherrscht man dann die Bewegungsabfolge und das richtige Atmen, kann man Pilates auch zu Hause trainieren.

Damit steht Pilates aber trotzdem ganz oben auf der Liste der Sportarten, die den Fettpolstern keine Chance geben. Zwar fällt der Energieverbrauch hier etwas geringer als beim Schwimmen oder auch beim Lauftraining aus, dafür findet aber auch eine gezielte Definition der Körpermitte statt. Du nimmst also ab und verwandelst weiche Polster zeitgleich in straffe Muskeln.

Am besten kombinierst du Pilates zusätzlich noch mit einer Ausdauersportart deiner Wahl. Schwimmen stellt zum Beispiel einen guten Ausgleich dar und kommt auch für jeden in Frage, dem Gelenkprobleme zu schaffen machen. So erzielst du einen perfekten Trainingsplan und einen hohen Kalorienverbrauch, der durch Ausdauer- und Kraftsport gefördert wird.

Pilates – Was Einsteiger beachten sollten

Bei Pilates kommt es insbesondere auf die richtigen Bewegungsabläufe an, um ein wirklich erfolgreiches Training umzusetzen und außerdem Halteschäden zu vermeiden. In vielen Studios werden daher auch Schnupperstunden angeboten, die dir die Pilates-Grundlagen vermitteln sollten. Dazu zählt auch eine richtige Atemtechnik sowie eine hohe Qualität der Bewegung, die die Muskeln im Power House Bereich konstant beanspruchen.

Zwar lassen sich mittlerweile auch virtuell viele umfangreiche Ratgeber für Anfänger finden, eine Einweisung vom Profi persönlich ist aber dennoch ratsam. Eben auch, da die Bewegungsabläufe und die korrekte Körperhaltung so wichtig sind.

Pilates zuhause

Um zu Hause Pilates üben zu können, braucht man nur eine Matte und ein bisschen Platz.

Anschließend sind die Pilates-Übungen aber auch sehr leicht jederzeit zu Hause umzusetzen. Auf einen dauerhaften wöchentlichen Kurs bist du somit nicht angewiesen. Du benötigst lediglich eine Sportmatte sowie etwas Platz im Wohnbereich und einige Anregungen für Übungen.

Wie immer gilt in der Anfangsphase, die Übungen langsam anzugehen und das eigene Limit nicht zu übersteigen. Kannst du zu Beginn manche Übungen also nicht bis zum Ende durchführen, darf dich das nicht verunsichern. Auch Pausen zwischen den Einheiten sind wichtig, damit du dich an das Pensum gewöhnen kannst.

Beim Training solltest du also grundsätzlich beachten:

  • Geh zwei- bis dreimal wöchentlich den Pilates Übungen nach.
  • Beginne mit einer rund 10 minütigen Aufwärmphase, um Muskeln zu dehnen und sich auf die Trainingseinheit vorzubereiten.
  • Gehe an deine Belastungsgrenzen, aber nicht darüber hinaus. Das Training sollte sich dabei abwechselnd aus Belastung und Erholungsphasen zusammensetzen.
  • Lege zu Beginn regelmäßige Pausen nach jeder Übung ein.
  • Am besten werden einzelne Übungen nicht öfter als 10 bis 15 Mal wiederholt.

Perfektes Krafttraining für Frauen und jeden, der den unschönen Problemzonen den Kampf ansagt. Das ist Pilates, wobei du gleichzeitig auch noch einen seelischen Ausgleich beim Trainieren erzielst. Genau richtig also, um den Körper zu stählen, den Geist zu befreien und somit ein perfekter Sport zum Abnehmen.

Unser Tipp Pilates (mit DVD)
Michaela Bimbi-Dresp stellt die zentralen Pilates-Prinzipien vor, zeigt alle wichtigen Übungen und erklärt, was diese bewirken. Ein perfektes Buch für Anfänger, aber auch für Erfahrene. Bei Amazon.de ansehen
War dieser Artikel hilfreich? Dein Feedback hilft uns dabei, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und teile uns mit, ob dir der Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!